Home » Beeren-Kaiserschmarren

Beeren-Kaiserschmarren

20160709_120231

Der Leckere aus Österreich, Beeren Kaiserschmarren.

Da ja im Moment die Beerenzeit in Deutschland angebrochen ist, ist es mir ein Vergnügen meine Gerichte hier und da mit Beeren zu verzieren. Egal ob Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren hier gibt es eine deftige Portion an Vitaminen. Und das mit relativ wenigen Kohlenhydraten.

Aber nicht jede ist eine Beere, denn die Himbeere und die Brombeere gehören z. B.  zu der Gattung der Sammelsteinfrüchte.

Aber der Alleskönner unter ihnen stellt wohl die Heidelbeere dar. Ihr werden sogar krebs heilende Eigenschaften angedichtet.

Gesund sind sie aber alle und strotzen außerdem an einem Reichtum von Vitamin A, die B-Vitamine, C und D.

Nun aber zu dem Klassiker aus Österreich. Wer kennt ihn nicht vom Skifahren oder Wandern auf den Almhütten, den Kaiserschmarren. Ich muss gestehen, wenn ich zum Wandern in den Bergen bin, mich zum größten Teil davon ernähre.

Diese Variante ist nicht dem Original nachgemacht, es ist eine Abwandlung, die etwas kalorienärmer ist, als seine Gleichen.

 

Der Blick auf die Zutaten:

20160709_113424

 

100 g Johannisbeeren

100 g Heidelbeeren

100 g Himbeeren

4 Volleier XL

100 ml Mandelmilch

150 ml Milch 1,5%

50 g Mandelmehl

50 g Buchweizenmehl

50 g Vanille-Eiweiß

½ TL Backpulver

etwas Stevia

Mark von einer Vanilleschote

Kokosraspeln

 

20160709_113804

 

Die Zubereitung:

Die Eier trennen, das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und zum kühlen in den Kühlschrank. Die Eigelb mit dem Vanillemark in einer Schüssel hellgelb und cremig rühren, etwas Stevia hinzugeben und nochmals kurz verrühren. Das Mandel- und Buchweizenmehl mit dem Vanille-Eiweiß und dem Backpulver in einem Behälter mischen. Nun die Mandel- und fettarme Milch mischen und in das Eigelb einrühren. Danach langsam das Mehlgemisch einrühren und mit einem Mixer gut verrühren. Zum Schluss den gekühlten Eischnee unterheben.

 

20160709_113913

 

In einer Pfanne mit Kokosöl ein ¼ der Teigmasse geben, mit ¼ der Beeren bestreuen und abgedeckt bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldbraun gebacken ist. Den Pfannkuchen wenden und von der andere Seite fertig backen. Den Schmarren noch in der Pfanne in Stücke zupfen und in einer Auflaufform, im Backofen, bei ca. 75°C warm stellen. Mit dem restliche Teig und den Beeren genauso verfahren.

 

20160709_115707

 

20160709_120231

 

Den Schmarren auf einem Teller anrichten und nach Wunsch weitere Beeren dazu geben, mit Kokosraspeln bestreuen und genießen. Ein Tipp von mir, wer gerne Vanillesauce dazu mag, kann aus Vanille-Eiweiß auch eine Soße herstellen und drüber gießen. Wer es gerne mit Eis mag und auf die Kalorien achten möchte, sollte dieses kalorienarme Eis einmal probieren.

 

Nun wünsche ich einen guten Appetit bei genießen des Beeren Kaiserschmarren!

 

Idealerweise für den Cheat Day, oder einfach nur so!

 

Sportliche Grüße & haltet die Form,

Über mich

Euer Heiko!

Personal-Fitnesstrainer, Food Coach!

 

Hat Dir der Beitrag gefallen, dann ab damit in die Kommentare!

 

Oder Du hast Anregungen für ein ähnliches Rezept, dann schreibe in die Kommentare!

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

fit und gesund ab 50!

Überbackene Zucchini!

Kreta Auflauf!

Low carb Lebensmittel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.