Home » Rezepte

Kategorie: Rezepte

Zucchini – Karottenpuffer mit Bohnen – Linsensalat

 

Das Rezept: Zucchini – Karottenpuffer mit Bohnen – Linsensalat

Auszeit vom Fleisch, mal etwas veganes, kein Problem!

Lange Zeit galten die „Veganer“ als eine Randgruppe unserer Gesellschaft. Allerdings bekommen sie immer mehr Anhänger und das hat auch seine Gründe.

Nicht nur der ethische Aspekt gegenüber Tiere, nein auch ein großer gesundheitlicher Einwand lässt diese Ernährungsvariante sehr gut aussehen. Bei mir heißt es mehrfach in der Woche, Vegantag!

Viele leckere Gerichte lassen sich aus Gemüse und Co. zaubern. Somit starte ich meine vegane Rezepte Reihe mit diesem leckeren Zucchini – Karottenpuffer und als Beilage einen mega Bohnen – Linsensalat.

Nachmachen erwünscht!

 

Ergibt: 4 Portionen     Zubereitungszeit: 45 min.     Schwierigkeit: einfach

 

Die Zutaten für die Zucchini – Karottenpuffer:

  • 2 Stck mittelgroße Zucchini frisch (bio)
  • 2 Stck mittelgroße Karotten (bio)
  • 1 Stck kleine Scharlotte (bio)
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 2 EL Mandeln gemahlen oder Mandelmehl (bio)
  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  • 2 EL Kokosmehl (bio)
  • 1 Prise Himalaya Salz
  • etwas Pfeffer und Harissagewürz oder Paste
  • etwas Kokos oder Olivenöl zum braten

 

Die Zubereitung der Zucchini – Karottenpuffer:

  • Zucchini gut waschen und die Karotten schälen.
  • Mit der Gemüsereibe beide raspeln.
  • Nun nach und nach alle Zutaten inkl. der Gewürze dazugeben.
  • Zum Schluss das Mehl dazugeben.
  • Die Masse gut verrühren und etwas quellen lassen.
  • Nach 5 Minuten Quellzeit nochmal alles gut verrühren.
  • Oliven- oder Kokosöl in eine Pfanne erhitzen und die Masse in ca 10 cm große Puffer in der Pfanne braten. Am besten von der einen Seite kurz einen Deckel auf die Pfanne geben und die Masse etwas stocken lassen.
  • Dann den Puffer wenden und von der anderen Seite fertig braten.

 

 

Die Zutaten für den Salat:

  • 250 gr. Prinzessbohnen frisch (bio)
  • 50 gr.                       Belugalinsen roh
  • 1 Stck. rote oder gelbe Paprika frisch (bio)
  • 1 Stck. mittelgroße Zucchini gelb frisch (bio)
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 1 Bund Kräuter gemischt (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
  • Saft von einer Zitrone frisch (bio)
  • 2 EL Balsamicoessig hell
  • 1 EL Sojasauce hell
  • 2 EL natives Olivenöl extra virgin
  • Prise Himalaya Salz und bunter Pfeffer

Die Zubereitung des Salates:

  • Belugalinsen gut waschen und einen Tag in reichlich Wasser einweichen.
  • Die eingeweichten Linsen nach Angabe des Herstellers bissfest kochen.
  • Die Prinzessbohnen putzen vierteln und bissfest kochen.
  • Die Frühlingszwiebel waschen und in kleine Ringe schneiden.
  • Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Zucchini waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben, würzen, alles vermischen und mit dem Zitronensaft, dem Essig und dem Olivenöl anmachen.

 

 

TIPP:  Anstatt Linsen können auch weiße oder braune Bohnen genommen werden.

Dieses Rezept ist eine vegane  Variante.

Es eignet sich hervorragen zum Abnehmen, des Weiteren ist es optimal zum mitnehmen ins Büro oder einfach für unterwegs geeignet.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Hinweise: Nährstoffangaben pro Portion (Stück)

Kcal: 335                              KH: 24 gr.           Fett: 16 gr.          Eiweiß: 17 gr.     Sodium: 188 mg.

 

Ihr macht gerade eine Diät und kennt das Problem mit der Unterversorgung. Dieses Gericht ist reich an allen Nährstoffen, die Ihr währen einer Diät benötigt.

Probiert die leckeren Zucchini – Karottenpuffer mit dem Bohnen – Linsensalat einfach mal aus. Wie sie Euch geschmeckt hat, schreibt Ihr einfach unten in die Kommentare!

Ich freue mich über einen hilfreichen und konstruktiven Kommentar!

 

Diese Artikel könnten Dich auch interressieren:

Fitness Nussmix Brot

Smoothies und andere Superfoods

Gesund ernähren aber trotzdem preiswert?

Pecan-Haferflocken-Weihnachtsplätzchen

Das Rezept: Pecan-Haferflocken-Weihnachtsplätzchen

Eine abgewandte Form des Paleo-Bananenbrotes.

Ich habe das Bananenbrot auch schon als Weihnachtsbrot gemacht. Nun hatte ich die Idee, das ganze mal als Plätzchenvariante zu versuchen. Rausgekommen sind nach Weihnachten schmeckende Pecan-Haferflocken-Weihnachtsplätzchen, die saftig und lecker zugleich sind. Weihnachten mal anders, auf geht´s!

 

Ergibt: 12 Portionen   Zubereitungszeit: 25 min.     Schwierigkeit: einfach

 

Die Zutaten:

  • 75 gr. Haferflocken
  • 40 gr. Pecannüsse gehackt
  • 2 Stck. reife Bananen (bio)
  • 1 TL Agavensirup (bio)
  • 1 Pr. Zimt
  • 1 Pr. Spekulatiusgewürz
  • 1 Tl Saft einer Bio Zitrone

Kokosraspeln zum dekorieren

gehackte Pecannüsse

 

Die Zubereitung:

  • Die Bananen mit einer Gabel gut zu einer breiigen Masse zerdrücken.
  • Nun den Zitronensaft dazugeben, dies verhindert, dass die zerdrückten Bananen braun werden und bitter schmecken.
  • Die Pecannüsse mit einem Messer klein hacken und mit den Haferflocken zu den Bananen geben und untermischen.
  • Den Agavensaft und nach und nach die Gewürze dazugeben und gut verrühren.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech aus der Teigmasse 12 kleine Häufchen geben und diese bei 175°C für ca. 12–15 Minuten im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen.
  • Die Pecan-Haferflocken-Plätzchen gleich mit Kokosraspeln bestreuen und fertig sind die leckeren und saftigen Pecan-Haferflocken-Weihnachtsplätzchen.

TIPP: Da die Plätzchen in dieser Variante sehr weich und saftig sind, können diese auch mit der Zugabe von etwas Kokos- oder Mandelmehl etwas fester und knackiger zubereitet werden.

Dieses Rezept ist eine low Carb Variante.

Es eignet sich hervorragen zum Abnehmen, des Weiteren ist es optimal zum mitnehmen ins Büro oder einfach für unterwegs geeignet.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Hinweise: Nährstoffangaben pro Portion (Stück)

Kcal: 65                 KH: 8 gr.              Fett: 3 gr.            Eiweiß: 1 gr.       Natrium: 1 gr.

 

Ihr macht gerade eine Diät und wollt Weihnachten trotzdem mal naschen? Mit diesen Proteinreichen und mit guten Fetten bestückten Weihnachtsplätzchen ist das kein Problem. Außerdem zählen 6 Stück davon auch als vollwertige Mahlzeit in Eurer Diätphase.

Probiert die leckeren Pecan-Haferflocken-Weihnachtsplätzchen einfach mal aus.

Wie haben sie Euch geschmeckt, sind sie eine Alternative für Weihnachten oder eher nicht? Ab damit in die Kommentare,

mit sportlichen Grüßen

Euer Heiko!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren!

Weg mit dem Weihnachtsspeck

Preiswert und gesund Abnehmen

Bewegung ist die beste Medizin

Ich freue mich über einen hilfreichen und konstruktiven Kommentar!