Home » Ziele

Kategorie: Ziele

Ziele setzen und erreichen!

Ziele_CoverDurch die richtigen Ziele, Schritt für Schritt zum Erfolg!

 

Der wohl wichtigste Schritt in ein schlankeres, besseres Leben ist, das bestimmen und erreichen seiner Ziele!

 

Es stand also für mich fest, eines meiner Ziele war die Ernährungsumstellung. Man kann natürlich hergehen und einfach mal anfangen seine Ernährung umzustellen, wovon ich aber abrate. Man verirrt sich nur in einem Chaos an angeblichen gesunden Lebensmitteln.

 

Ohne die richtigen Ziele zu setzen klappt es nicht!

 

Nachdem ich nun, wie im Beitrag „Was funktioniert für mich am besten?“(wenn noch nicht gelesen klicke bitte hier), alles an Lebensmittel dokumentiert hatte, war klar ich musste auch alles dokumentieren was nun gut für mich war, um ein Maß an dessen zu lernen, wie viel ich wovon essen durfte. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Es gibt zum Dokumentieren der Lebensmittelaufnahme mehrere Möglichkeiten. Ich zähle sie Dir jetzt nicht alle auf, ich werde Dir sagen, welche für mich die Beste ist.

Du hast ein Smartphone? Ideal!

Lade Dir einfach die App „myfitnesspal“ im App Store runter. Diese ist für I Phone und Android kostenlos verfügbar. Das ist die allererste Aktion, welche Du machen musst, bevor es mit schlank & Co. weiter geht.

Jetzt möchte ich Dir mal ein paar Lebensmittel vorstellen, welche Du unbedingt in Deine Lebensmittelumstellung einbauen solltest, um Deine Ziel zu erreichen. Diese sind für mich zu einem MUSS geworden, und ich will sie einfach nicht mehr missen.

  • Nussmus ( Erdnuss, Mandel, Cashew)
  • Steviapulver
  • Hüttenkäse
  • Magerquark
  • Hafer oder Dinkelflocken
  • Gewürze(Chilli, Garam Masala, Tandoori, Curry, Zimt, Meersalz oder Fleur de Sel)
  • Mandelmilch ungesüßt
  • Flohsamenschalen
  • Vollkornreis
  • Eier
  • Eiweißpulver (Whey-Protein und Isolate)

Ich habe das Eiweißpulver mit Absicht an allerletzte Stelle gesetzt, weil es für Dich kein Muss ist. Jetzt wirst Du sicherlich denken, Du bist wieder auf eine Seite gekommen, wo man mit viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate mit Gewalt abnehmen kann.

Falsch!

Wie schon gesagt es ist kein muss, denn wenn Du Dich weiterhin ausgewogen ernährst, dann wirst Du auf natürlich Weise genug Eiweiß aufnehmen, ohne auf die Eiweißpulver zurück greifen zu müssen. Wenn Du dann allerdings zu einem späteren Zeitpunkt auch intensiv Fitness betreibst, dann wird sich auch für Dich mal die Frage stellen, Pulver oder keins!

Aus diesem Grund steht es mit auf der Liste!

Jetzt aber zurück zu den Zutaten die Dir nicht ausgehen sollten.

Nussmus – Zum allerersten sei gesagt, Fett macht nicht Fett! Dazu berichte ich aber in einem anderen Beitrag. Nüsse enthalten viele gesunde mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche sehr gesund sind. Du kannst sie einfach roh, oder in Form von Mus z. B. zum Kochen verwenden. Ich bevorzuge das Erdnussmus im Körnerkäse als Zwischenmahlzeit.

Steviapulver – Wer es gerne süß mag, kann das super als Zuckerersatz im Tee, Kaffee oder auch zum Kochen verwenden. Aber Vorsicht, Stevia nicht gleich Stevia. Am Besten im Bioladen Steviapulver kaufen, da kann nichts schief laufen. Und bitte bei allem beachten, auch Vorsicht bei Online Bestellungen. Gehe besser in den Bioladen um die Ecke!

Hüttenkäse – Die Eiweißbombe schlecht hin, mit 11gr. Eiweiß pro 100gr.!  Und das bei relativ wenig Fett. Mit heißen Himbeeren oder Nussmus, bleibt er für mich die beste Zwischenmahlzeit die es gibt.

Magerquark – Es gibt wahrscheinlich 100 Möglichkeiten, wie man Magerquark einsetzen kann, ob zum Rohverzehr, Backen oder zum Pimpen von anderen Speisen. Auch er liefert sehr viel Eiweiß. Aber bitte nicht mehr als 250 gr./Tag, da viele gesättigte Fettsäuren und Kohlenhydrate.

Hafer- und Dinkelflocken – Meine Lieblinge überhaupt. Ich kann mir kein Frühstück ohne diese wertvollen Ballaststoffe vorstellen. Durch ihre Anzahl an guten Kohlenhydrate, machen sie satt für den ganzen Vormittag.

Gewürze – Sie sind das A und O in jeder Küche. Schon lange ist bei mir unnötig viel Salz und Pfeffer verbannt. Und mein Motto, je schärfer umso lieber. Denn scharfes fördert die Fettverbrennung, und das mit sehr viel Geschmack.

Mandelmilch – I love it! Aber nur die ungesüßte Variante. Ist bei mir der Milchersatz, denn ich habe die Kuhmilch mittlerweile aus meinen Lebensmitteln komplett gestrichen. Alles was Du mit normaler Kuhmilch zubereitest, geht auch mit Mandelmilch (außer im Kaffee), und ist super lecker!

Flohsamenschalen – Ich könnte einen extra Beitrag nur über Flohsamenschalen schreiben, (werd ich tun). Diese Schalen von den Samen sind ein reines Wunderwerk. Sie werden auch zur Unterstützung bei Magen- Darm Krankheiten verordnet. Aber vor allem sind sie der ideale natürliche Appetitzügler. Man lässt sie in reichlich Wasser kurz quellen und trinkt das Ganze. Über den Tag verteilt so 3-4 Teelöffel sind ideal.

Vollkornreis – Die ideale Beilage zu Fisch und Co., oder aber auch als Milchreisersatz, wer es gerne süß mag. Ich stelle bei Gelegenheit mal ein tolles Milchreisrezept rein, das ich hauptsächlich nach dem Training esse.

Eier – das Cholesterin von Eier krank macht, ist schon seit langem überholt, alles Quatsch! Ich persönlich esse 3-4 Eier täglich und mein Cholesterin ist im grünen Bereich. Wenn man allerdings mehr als 2 Eier am Tag essen möchte, sollte man das Eigelb entfernen, da sonst die Tagesfettzufuhr zu hoch wird. Tipp- ich kaufe nur Bio!

Eiweißpulver – Das sogenannte Whey Protein kann man perfekt auch mal als Mahlzeitenersatz zu sich nehmen. Ich rühre dann noch 2-3 Teelöffel Flohsamenschalen rein und bin über mehrere Stunden satt. Sollte man mehrmals die Woche Sport oder Fitness betreiben ist es mit Sicherheit nicht verkehrt nach dem Sport ein Eiweiß Shake zu trinken.

 

Was ebenfalls sehr, sehr wichtig ist, ist Wasser! Ich trinke an meinen sportfreien Tagen 2 Liter und je nach Dauer der Sporteinheit pro halbe Stunde einen halben Liter währenddessen.

Ich zähle den Kaffee oder Tee, welchen ich zusätzlich über den Tag verteilt trinke, nicht hinzu!

Als nächstes hatte sich für mich die Frage gestellt wann sollte ich was essen?

Kohlenhydrate nur morgens und ab 18.00 Uhr nur noch Eiweiß? Drei, fünf oder sogar mehrere Mahlzeiten am Tag?

Und wenn, dann wie viele Kalorien und in welcher Form? Fragen über Fragen, die in jedem Beitrag über Diäten anders aufgezeigt wurden. Ich habe aus Spaß in Google mal Diätenliste eingegeben. Es gibt ja tatsächlich eine Homepage die sich so nennt, wahnsinn-oder?! Alleine da werden 28 Diäten chronologisch von A bis Z vorgestellt. Aber es geht noch schlimmer! Es gibt noch eine Seite mit über 60 Diätvorschlägen!

Selbstverständlich habe ich auch Geld für Food Coachings ausgegeben, aber ich war hinterher lediglich wissenschaftlich etwas besser Informiert, zum Thema Ernährung. Aber mir selbst half das eher wenig, denn die meisten Food Coachs kannten ja meine Probleme nicht. Die haben sich nicht über Jahre mit den zu vielen Kilos herumgemacht, und haben jetzt mit dem Verzicht zu kämpfen.

Aber alle hatten es auf den Punkt gebracht.

Weniger an Kalorien zu sich zu nehmen, als man verbrennt. Ganz einfach!

Es bedarf keiner Wissenschaft über Ernährung wenn man einfach nur abnehmen will. Es ist tatsächlich so einfach, einfach weniger zu essen als man verbrennt!

Einen Haken gibt es aber trotzdem, denn wenn es so einfach wäre, hätten wir ja alle nicht die Probleme beim Abnehmen.

 

20160129_134301_zuschnitt

Um seine Ziele zu erreichen, bedarf es einer Strategie!

 

Funktioniert nicht, glaubst DU, doch es funktioniert! Ich zeige Dir wie!

 

Die Strategie ist eine perfekte Organisation, oder mindestens zum Teil.

Hier mal ein paar Grundregeln meiner Strategie, Ziele zu erreichen und sie zu pflegen.

Wenn Du Dich dieser annimmst, bist Du schon einen großen Schritt weiter, Deine Ziele zu erreichen!

  • Setzte Dir feste Ziele!

  • Schreibe Deine Ziele auf!

  • Unterteile das Hauptziel in Zwischen – Ziele!

  • Gehe sicher, in kleinen Schritten auf die Zwischenziele zu!

  • Verbessere die Qualität Deiner Ziele!

  • Verliere Deine Ziele nie aus den Augen!

  • Dokumentiere den Fortschritt Deiner Zwischen – Ziele!

  • Hast Du Dein Ziel erreicht, setzt Dir ein neues!

  • Höre nie auf zielorientiert zu denken!

20160129_134854_zuschnitt

Vergiss es nie: die Qualität Deiner Ziele bestimmt Deine Lebensqualität!

 

Sich Zwischen – Ziele zu setzen ist ebenfalls ein sehr wichtiger Schritt auf Deinem Weg zum neuen leichteren Leben!

 

Diese Zwischen – Ziele sind zum Beispiel, sportlicher Art, oder ernährungstechnischer Art.

Wenn Du noch nie Sport gemacht hast, wäre es ein Unding sich sofort für einen Marathonlauf anzumelden. Aber Du könntest diesen Marathon in einer gewissen Vorbereitungszeit doch laufen, wenn Du Dich langsam, in kleinen Schritten darauf vorbereitest. Setze Dir z.B. ein Zwischen – Ziel von 5 Km, danach 10km und dann 15km und so weiter, bis Du in der Lage bist diesen Marathon zu laufen.

Wichtig dabei ist immer, dass Du das Wesentliche, nämlich Dein Ziel nie aus den Augen verlierst.

Ähnlich ist es auch mit der Ernährung. Es wäre sicherlich unvorteilhaft, alle alten Essgewohnheiten über den Haufen zu werfen und komplett neu zu starten. Auch hier bedarf es kleiner Schritte. Du solltest auch hier die Ernährung in kleinen Schritten umstellen. Esse z.B. erst einmal jeden zweiten Tag von Deinem neuen Ernährungsplan, oder verbanne Lebensmittel die Du gerne magst nur schrittweise aus Deiner Ernährung. So kann sich Deine Psyche besser auf die neuen Lebensmittel einstellen. Kombiniere ca. einen Monat lang alte Essgewohnheiten mit neuen und verbanne dann die alten schlechten ganz. Auch hier wieder, wenn Du Dir vernünftige Ziele gesetzt hast, die Du auch im Stande bist zu erreichen, hat das Abnehmen auch Erfolg.

Ebenso lassen sich Abnehmerfolge nur mit den richtig gesetzten Abnehm-Ziele erreichen. Auch hier ist es wichtig, die Messlatte nicht zu hoch zu hängen. Wenn ich z.B. 10kg abnehmen möchte, kann das unmöglich in eins oder zwei Wochen geschehen. Wenn man gesund Abnehmen möchte, ist es möglich 0,5-1,0kg pro Woche abzunehmen. Setze Dir das Zwischenziel alle 4 Wochen, ca. 3-4kg an Gewicht zu verlieren und der Erfolg bleibt nicht aus.

 

IMG_20160131_115929_abnehmerfolg
Abnehmerfolg nach 4 Wochen, Ziele waren 0,5-1kg pro Woche!

 

Egal welche Zwischen – Ziele Du Dir setzt, wichtig dabei ist es dran zu bleiben!

 

Wenn Du ganz am Anfang stehst und Dir unsicher bist, dann ist es von Vorteil, wenn Du Dir meinen kostenlosen 3-teiligen Newsletter bestellst. Hier bekommst Du sehr gute Tipps zum Thema Fitness und Ernährung!

 

Oder Du hast persönliche Fragen, dann schreibe mir eine Mail. Einfach den Mail-Button im Menüfenster anklicken und losschreiben. Ich unterstütze Dich in allen Fragen zum Thema Ernährung und Fitness!

 

 

Welche sind Deine Ziele und wie motivierst Du Dich, um Deine Ziele zu erreichen?

Schreib es in die Kommentare!

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Stress-Killer!

Alternativen zu Chips & Schokolade!

Das Thema Bewegung!

Der richtige Weg zum Abnehmen!

 

Sportliche Grüße und haltet die Form,

Euer Heiko!

Fußleiste 2

Ich freue mich auf Deinen netten und hilfreichen Kommentar!